1039
22
Ingerimm

Auf Drachenschwingen den Walsach hinab

Auszug aus Lugwins „Odyssee auf Kors Spuren“:

[...]

Zwei Löcher werden mit Sorgfalt gegraben.

Die Toten zur letzten Ruhe gelegt.

Und Ihnen zur Ehre krächzen die Raben.


Die Zeit der Dämmerung wird zur Abfahrt gewählt.

Erhöhte Vorsicht ist geboten,

Denn hier wird zur Strafe manch Täter gepfählt.


Schon passiert man die Walserwacht

Wo der Widderorden den Turm renoviert

Und Travia Dieners Ihr Feuer anfacht.


Der Morgen bringt Erholung, das war die Regel,

Doch dieser Morgen verkündet Gefahr,

Denn mitsamt der Sonne, steigen weiße Segel.


Den Tag hindurch wird geackert, die Arme sind schwer.

Ein sicherer Hafen ist der Lohn,

Zwei Schiffe passieren, doch wer ist es, wer?


Kolja schleicht auf leisen Sohlen den Fluss hinab,

Und die Entdeckung war die Mühe wert.

Wer Hinterhalte früh erkennt, wehrt Gefahren leichter ab.


Der Überwals ist zwar gefährlich, doch hier dient er als sicherer Weg.

Alleine jedoch wird es schwierig, drum ruft ein Zwerg zur Hilfe auf.

Ein Erzgeist wird als Diener helfen, indem er unser Gepäck bewegt.


Auf leisen und geübten Sohlen umschleichen sie die Falle.

Den ganzen Tag geht es voran.

Zur Nacht wird darum überwacht, dass sicher schlafen alle.

[...]

Erstellt von Max
Zur Übersicht