1039
12.
Efferd

Rätselhafte Ereignisse

Ihr kommt in die Ortschaft Alderow. Hier werdet Ihr Zeugen eines Streits zwischen einigen Bewohnern. 

Der Zimmermann Oljav, der den Streit angezettelt hat, scheint sich in letzter Zeit seltsam verhalten zu haben. Ìhr erfahrt von einem alten und vernachlässigtem Ingerimm-Schrein um den sich der Zimmermann gekümmert hat und der, auf seltsame Weise, von den Bäumen das nahen Waldes überwuchert wurde. 

In der Werkstatt trefft Ihr auf Olkavs Lehrling Linjan, der euch von der Veränderung seines Meisters und seiner zunehmenden Agressivität berichtet. 

Der Junge hat überdies einen seltsamen Ausschlag am Körper, der ähnliche Muster bildet wie ihr sie schon einnmal bei einem ungewöhnlichen Ereigniss gesehen habt als ihr dem unerklärlichen Luftwirbel auf dem Rückweg von Altenbrück begegnet seid. 

Ihr untersucht den Schrein und Innuendo wirft sogar etwas in die Opferschale, was ihn aber später nicht daran hindert, sich an den Versteckten Ersparnissen des Zimmermanns zu bereichern. 

Da ihr wenig stichhaltiges herausfindet, entscheidet Ihr, dass Eure eigentliche Aufgabe wichtiger ist und zieht wieder zur nächsten Station, der Ortschaft Nivesel, wo Ihr gegen abend Ankommt. 

Rashka lässt sich von Girte, einer Jungen Einheimischen herumführen. Es gibt eine Reihe Bauten aus der Zeit der Theaterritter, darunter einen alten, verfallenen Wachturm wo eine Baumwurzel ein seltsames Gesicht geformt hat.

Ihr übernachtet im Gasthaus zum Schwan um am nächsten Tag weiter nach Norden zu reisen. 

 

Zur Übersicht